Sansibar-Unguja

zanzibarSansibar / Zanzibar wird oft als Juwel des indischen Ozeans bezeichnet.  Wer das Exotische liebt ist auf einer der Inseln des Sansibar Archipels genau richtig. In „Stone Town“ findet man alte arabische Paläste mit geschnitzten Türen und kunstvollen Schnitzereien an den Fassaden. Bekannt ist das Sansibar Archipel vor allem für zwei Dinge, Gewürze und weiße traumhafte Sandstrände.
Wer hat nicht schon oft gehört: „Geh hin wo der Pfeffer wächst“ und genau hier ist er auf dem Sansibar Archipel richtig. Auf Sansibar wachsen unglaublich viele Gewürze. Pfeffer, Vanille, Nelken, Muskatnuss, Zimt und viele andere Gewürze dringen in die Nasen der Touristen, welche die Gewürzgärten besuchen.

Stone TownDie Inselgruppe Sansibar gehört zum Staat Tansania. Das Gebiet besteht aus den beiden Nachbarinseln Unguja, früher Sansibar genannt und Pemba, jeweils mit kleinen weiteren Nebeninseln, sowie der abgelegenen kleineren Latham Insel.
Auch geschichtlich haben die Inseln einiges zu bieten. Schon früh haben sich hier arabische Händler niedergelassen und neben dem Gewürzhandel auch Sklavenhandel betrieben. Einige Gefängnishöhlen zeugen noch heute von diesem Kapitel Sansibars.

Auf den Inseln Sansibars ist für jeden etwas dabei. Die ruhesuchenden Gäste schlendern auf den kleinen Nebeninseln entlang von weißen Sandstränden unter Palmen und erkunden beim Schnorcheln die Unterwasserwelt. Die Geschichtsinteressierten besichtigen „Stone Town“ mit seinen Palästen und die Gefängnishöhlen und andere historische Städten. Auch ein Besuch in den Gewürzgärten wird zu einer tollen Erfahrung für Augen und Nase.  Während der Erntezeit welche in den Monaten Juli bis Dezember stattfindet, vernimmt man auf den Inseln betörende Gerüche.

tauchen auf sansibar sansibar2 sansibar beach