Katavi Nationalpark

Katavi National ParkTansanias drittgrößter Nationalpark, einsam gelegen und selten bereist, gibt dem Besucher das Gefühl Entdecker einer unberührten Landschaft zu sein. Riesige Sumpfgebiete, rauschende Wasserfälle und dichte Wälder sind Heimat kaum überschaubarer Herden von Eland, Säbel- und Roanantilopen, Elefanten, Büffeln, Giraffen und Reedböcken sowie unglaublich großen Löwenrudeln. Tansanias dichteste Populationen an Flusspferden und Krokodilen tummeln sich im Katuma River und am Lake Katavi, gleichzeitig Lebensräume für Myriaden an farbenprächtigen Vögeln, die das Ornithologenherz höher schlagen lassen.

Fakten über den Katavi National Park

Größe: 4,471 km²
Lage: im Südwesten von Tanzania, östlich des Lake Tanganyika

Anreise:

- Charterflüge von Dar es Salaam und Arusha
- Autofahrt auf ausnehmend schlechter Piste, jedoch spektakulärer Landschaft von Mebeya (550 km) oder ausschließlich in der Trockenzeit Autofahrt von Kigoma (390 km)
- dreimal wöchentlich Eisenbahnverbindung von Dar es Salaam über Tabora nach Mpanda, von dort mit öffentlichem Bus nach Sitalike. Transfers und Pirschfahrten können von dort arrangiert werden.

Aktivitäten:

Wanderungen, Pirschfahrten, Campingsafaris, Besuch des noch immer vom Geist des legendären Jägers Katabi beseelten Tamarindbaums, Katabi zu Ehren wurde der Nationalpark nach ihm benannt