Lake Natron

Lake Natron mit Blick auf den Ol Doinyo LengaiDer Lake Natron (lake natron conservation area) ist eine der ursprünglichsten Gegenden Tansanias und liegt im östlichen Teil des Grabenbruches - besser bekannt als das Great Rift Valley. Unweit vom Lake Natron liegt der heilige Berg des Massai Stammes, der Ol Doinyo Lengai. Er liegt eher abseits der stark befahrenen Touristenpfade im Norden Tansanias und gilt als Geheimtipp von Naturliebhabern.
In diesem Gebiet steht weniger die Tierbeobachtung im Vordergrund. Es ist die großartige Landschaft rund um den See.

Der  See ist stark alkalisch und ist einer der bekanntesten Sodaseen in Afrika. Da er keinen Abfluss besitzt ist er bei Hitze starken Schwankungen des Wasserspiegels ausgesetzt. Die so entstehenden mineralischen Ablagerungen bilden dann eine weiße Oberfläche. Diese trocknet und kristallisiert und es entstehen große Risse, welche aus der Luft wie Bienenwaben aussehen.
Aber auch die Vogelwelt weiß zu entzücken. Haben doch viele verschiedene Arten Ihre Brutstätte hier. Gerade für Flamingos ist es ein wichtiges Habitat.
Auch die hier ansässigen Maasais leben noch sehr ursprünglich und bieten einen guten Einblick in das wirkliche Afrika.

Fakten über den Arusha Nationalpark

Wer wissenschaftliche Fakten zum See sucht sollte hier die gewünschten Informationen finden: worldlakes

Anreise:

Die Anreise von Arusha aus kann mit mehr als 5 Stunden angegeben werden, je nach Unterkunft

Aktivitäten

Flusswanderungen zu nahegelegenen Wasserfällen, Seeuferwanderungen mit Vogelbeobachtung, Bestgeigung des Oldonyio Lengai, der letzte aktiven Vulkan in Tansania