Wissenswertes über Tansania

Einreise:

Bürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz benötigen einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Abreisedatum gültig sein muss, sowie ein Visum. Das Visum ist bei Einreise gegen Vorlage des Reisepasses und eine Gebühr von z. Zt. USD 50,00 oder es kann vor Reiseantritt bei der Botschaft von Tansania beantragt werden. Bitte auch beachten, dass im Reisepass zwei leere Seiten frei sind.

Feiertage

  • 1. und 12. Januar (Tag der Revolution)
  • 5. Februar (Gründungstag der Partei CCM)
  • Karfreitag
  • Ostermontag
  • 26. April ("union Day", Nationalfeiertag)
  • Pfingstmontag
  • Mai (Tag der Arbeit)
  • 7. Juli (Saba Saba - Bauerntag)
  • 9. Dezember (Unabhängigkeitstag)
  • 25. und 26. Dezember (Weihnachten)

ES gibt auch zahlreiche, jährlich sich verschiebende islamische Feiertage. Der gesetzl. Ruhetag ist der Sonntag. Feiertage, die an einem Sonntag sind, werden am darauffolgenden Montag nachgeholt.

Die Hauptferienzeiten sind im März und April, im Juni und im Dezember.

Filmen und Fotografieren

Videokameras unterliegen den Zollbestimmungen. Bitte fotografieren Sie Einheimische nicht ohne deren Erlaubnis. Meist möchten diese eine kleine Gegenleistung. Nicht fotografiert werden dürfen der Präsident, offizielle Gebäude, Militär, Polizei und die Landesfahne. Besonders im südlichen Teil des Landes ist Zurückhaltung geboten.

Geld - Devisen

Die Währung in Tansania der tansanische Shilling. Die Ausfuhr von einheimischem Geld ist nicht erlaubt. In jeder größeren Stadt gibt es Banken, die problemlos Bargeld aller gängigen Währungen umtauschen. Die bekannteste Fremdwährung in Tanzania ist der US-Dollar. In den letzten Jahren ist allerdings auch der Euro immer beliebter als Zahlungsmittel geworden. Jeder Umtausch bzw. jede Devisenausgabe muss auf der Devisenerklärung, die man bei der Einreise erhalten hat, bescheinigt werden.

Impfungen

Jeder Reisende sollte vor einer Reise den Haus- oder zuständigen Tropenarzt konsultieren.

Malaria: Ein Malariarisiko besteht ganzjährig in allen Landesteilen. Zur Prophylaxe werden in regelmäßigen Abständen Tabletten eingenommen. Die Übertragung der Erreger erfolgt durch die weibliche Anophelesmücke. Diese sticht hauptsächlich nachts und während der Dämmerung.

Empfehlungen: Gelbfieber, Hepatitis A, Typhus, zusätzlich für Individualreisende Meningitis.

Vorgeschriebene Impfungen: Keine, bei Einreise direkt aus Europa.

Gelbfieber bei Einreise aus ENDEMIEGEBIETEN. (darunter auch Kenia und Ruanda)

Kleidung

Sommerbekleidung aus waschbarem und atmungsaktivem Material ist das ganze Jahr über notwendig. Für die Abende sind auch leichte Wollsachen zu empfehlen.

Baden: Sonnenbrille und Badeschuhe nicht vergessen. FKK und "oben ohne" sind nicht erlaubt.

Stomversorgung

230/240 Volt Wechselstrom, 50 Hertz

Überwiegend stehen Steckdosen für englische Stecker zur Verfügung. Es empfiehlt sich deshalb, einen Adapter mitzunehmen. Energieknappheit kann dazu führen, dass die Stromversorgung in den Hotels reduziert wird bzw.  der Strom ganz ausfällt. Die Stromausfälle werden meist durch die hoteleigenen Generatoren kompensiert, jedoch beeinflusst dies oft die Funktion der Klimaanlage und die Versorgung mit warmem Wasser.

Souveniers

Vor allem für Schnitzereien und Figuren aus Speckstein sind die Tansanier sehr bekannt. Die Kunst der Schnitzerei kam aus Mosambique nach Tansania. Diese Schnitzereien werden heute in die ganze Welt exportiert. Andere Souvenirs sind Schnecken- und Muschelgehäuse oder sehr hübsche Stoffe. Wichtig ist auf jeden Fall das Handeln. Es gehört bei einem Einkauf einfach dazu, dass man mit dem Verkäufer handelt.

Wichtig: Die Ausfuhr von Gold, Edelsteinen und Elfenbein ist nicht erlaubt. Korallen dürfen nicht nach Deutschland und Österreich und der Schweiz eingeführt werden.

Verkehr und Strassen

Die Straßenverhältnisse in Tanzania sind nicht mit denen Europa zu vergleichen. Zum Teil sind die Straßen stark beschädigt oder gibt es nur Sand- und Schotterstrassen. Aus diesem Grund dauert die Fahrt meist viel länger, als es Kilometerangaben vermuten lassen. Der Zustand der Strassen kann sich witterungsbedingt verschlechtern. In Tansania herrscht Linksverkehr.

Sprache

In Tansania wird Kisuaheli gesprochen. Englisch ist die wichtigste Bildungs- und Verkehrssprache. Außerdem werden Bantu-Dialekte und hamitische Mundarten gesprochen. An der Küste wird zum Teil auch Arabisch gesprochen.

Wetter

Wegen der Nähe zum Äquator gibt es in Tansania keine so ausgeprägten Jahreszeiten wie zum Beispiel in Europa. Die Temperaturen tagsüber an der Küste schwanken zwischen 24 und 30 °C, im Hochland ist es etwas kühler.

Die große Regenzeit dauert von Ende März bis Ende Mai, die kleine Regenzeit von Mitte Oktober bis Mitte Dezember. In den Monaten Juni bis August treten die kühlsten Tage des Jahres auf. In dieser Zeit können die Temperaturen dann unter 10 °C fallen.

Die Zeit von September bis Ende Oktober wird meist als tropischer Frühling bezeichnet. Gegen Ende Dezember beginnt der afrikanische Sommer mit heißen Temperaturen.

Zeitverschiebung:

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +2 Stunden.

Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied +1 Stunde.